BUND Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland


 

Auch Fledermäuse mögen es sauber. 

Im Februar stand für uns die Reinigung der Fledermaus-Sommerkästen an, damit sie, je nach Witterung, im März/April wieder bezogen werden können. Da die Flattertiere dazu neigen ihre Quartiere (Rundkästen) im Laufe der Zeit voll zu koten und ihnen dadurch der An- bzw. Ausflug verwehrt wird, müssen diese Kästen regelmäßig gereinigt werden. Hierfür nutzt man am besten die Zeit des Winters, weil die Kästen dann in der Regel unbewohnt sind. In der Regel! 

Zweimal wären wir jedoch vor Schreck fast von der Leiter gefallen. Als wir die Kästen öffneten, hatten Fledermäuse darin ihr Winterquartier gewählt. Bei einigen wenigen Fledermausarten kommt es vor, dass sie in milden Wintern des Nachts auf Beuteflug gehen und so keinen Winterschlaf, sondern eher eine Winterruhe halten.  Automatisch entschuldigten wir uns bei den von uns gestörten Tieren. Das macht man so als Tierfreund. Also verschlossen wir sie wieder so schnell und vorsichtig wie möglich. Wir hoffen die Tiere haben uns die Störung nicht übel genommen. 

Nun ist alles gereinigt und die Flattertiere können kommen. Wir hoffen auf einen schönen und interessanten Fledermaus-Sommer. 

Sollten Sie in Ihrem Wohnbereich von intakten Bunkern oder Kellern wissen, würden wir uns sehr freuen, wenn Sie uns dies mitteilen würden. Diese Gemäuer sind unter Umständen begehrte Winterquartiere und äußerst rar. 

Annette Hinz

  

FÖJ’lerin Marie Weihausen bei der Reinigung der Fledermauskästen

 

 

 

 

Quelle: http://kg-ploen.bund.net/aktuell/